Heldenzeit Logo Kids groß
„Es ist kein klassischer Sag-Nein-Kurs. Es ist so viel mehr! Es ist ein Sag-Ja-zu-dir-selbst-Kurs. Du bist stark, du bist mutig, du bist schlau. Nutze diese Eigenschaften, um dich zu verteidigen und Gutes zu tun!“
Jürgen Schaffrath

Warum?

  • Weil Lehrplan und Schulalltag zu wenig Raum für nachhaltige Gewaltprävention lassen
  • Weil Lehrer und Pädagogen oft nicht die benötigte Zusatzqualifikation haben und von den Schüler:innen in anderer Rolle wahrgenommen werden als wir
  • Weil jeder Klassenverbund von positiven Erlebnissen im Team profitiert
  • Weil jedes Kind und jeder Jugendliche heldenhafte Eigenschaften besitzt, die es zu fördern gilt

Die Konfliktmanagement-Fähigkeiten der zukünftigen Generation

Uns ist es wichtig, Gewaltprävention, Kommunikations- und Konfliktmanagement-Fähigkeiten dort zu vermitteln, wo langfristig der größte gesellschaftliche Nutzen erzielt werden kann: Bei den Kindern und Jugendlichen – der zukünftigen Generation. Aus diesem Grund ist unser Projekt unter bestimmten Voraussetzungen auch teilweise oder vollumfänglich stiftungsfinanziert – bitte schreiben Sie uns an, wenn Sie dazu mehr Informationen möchten.

Unser Trainingsprogramm kann auf individuelle Bedürfnisse, aktuelle Themen in der Klasse oder Wünsche des jeweiligen Organisators / Trägers zugeschnitten werden.
Im Mittelpunkt steht dabei immer die Entwicklung der persönlichen und sozialen Kompetenz im Umgang mit spezifischen Konfliktsituationen und emotionalen Belastungssituationen.

Konfliktlösungsstrategie

Schritt 1

Wertschätzender, achtsamer Umgang mit sich selbst und anderen, Bedürfnislage erkennen, „bei sich“ sein, diese Haltung schulen und stärken

Schritt 2

Erlernte Fähigkeiten nutzen, um konfliktträchtige Situationen zu meistern, klug kommunizieren

Schritt 3

Stärkung des inneren, eigenen Schutzschildes vor Provokation und Manipulation

Schritt 4

Mentales Schwert abrufbar machen und sich körperlich zur Wehr setzen können, um sich zu befreien

Heldenzeit Gruppe Sprechblase
„Ich habe meine Angst überwunden, weil meine Klasse mir etwas zugetraut hat, und das hat sich richtig gut angefühlt.“
„Wenn ich ein Ziel habe, darf ich nicht gleich aufgeben, wenn es schwierig wird.“
„Ich weiß, wo ich Hilfe holen kann, wenn jemand gemobbt wird.“